Imkerei Familie Buchner

Herzlich Willkommen!

Die Bienen

Unsere Bienenvölker stehen das ganze Jahr über im eigenen Garten und fliegen von dort aus vor allem in das Flussgebiet rund um die Günz. Da wir mit den Bienen nicht wandern besteht der Honig also je nach Jahreszeit und Witterung aus allem was in und rund um Günzburg wächst.

Wir setzen in unserer Klein-Imkerei vor allem auf natur- bzw. wesensgemäße Bienenhaltung. Das bedeutet wir halten unsere Völker in Großraumbeuten (Dadant-System), beschränken die Eingriffe ins Volk auf das Nötigste und verzichten umso mehr bewusst auf zahlreiche Maßnahmen der konventionellen Imkerei. So bauen unsere Bienen ihre Waben selbst (Naturbau) und nur für die Honigwaben kommen selbst-gepresste Mittelwände aus unserem eigenen Wachskreislauf zum Einsatz.

Gegen die Varroa-Milbe behandeln wir unsere Bienen rein mit biologischen Mitteln (Oxalsäure) und achten auf eine möglichst schonende und bienen-verträgliche Anwendung.

Nach Möglichkeit versuchen wir, unsere Bienen auf ihren selbst gesammelten und angelegten Honigvorräten überwintern zu lassen und auf die Zufütterung von Zucker zu verzichten.

Für Hobbyimker sind die Kosten einer Zertifizierung zu hoch, jedoch würden wir mit unserer Betriebsweise die Vorgaben bekannter Bioverbände erfüllen.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an uns!

Der Honig

Wir gewinnen den Honig durch Pressen der Waben, das bedeutet er kommt bei der Ernte weniger mit Sauerstoff in Kontakt als z.B. geschleuderter Honig.
Unsere Bienen bringen je nach Jahreszeit Nektar unterschiedlicher Pflanzen nach Hause. Daher kann sich der Honig von Jahr zu Jahr in Geschmack, Optik und Konsistenz unterscheiden, ein echtes Naturprodukt eben!
Momentan haben wir frisch abgefüllten Honig aus dem Jahr 2019 in zwei Sorten im Angebot.

Warum ist der Honig cremig und nicht flüssig?

Auf Wunsch ist unser Honig auch in hübscher Bienen-Geschenkverpackung erhältlich.

Preise: 250g – 4 Euro | 500g – 7 Euro

Die Sorten

Frühlingshonig

Honig aus dem Nektar früh blühender Pflanzen im April und Mai. Unsere Bienen fliegen dann vor allem an Obstbäume, Löwenzahn und Raps. Der Honig ist aromatisch-mild und sehr cremig.

Mai-Honig

Honig aus der Übergangszeit von Frühling zu Sommer im Mai/Juni. Der Honig ist daher eine Mischung aus Früh- und Sommertracht.

Sommerhonig

Honig aus einer bunten Vielfalt von Juni bis Juli. Darin vor allem Linde, Robinie, Beeren, Wildkräuter und alles was in den Gärten blüht. Der Honig ist etwas würziger, herber und flüssiger als der Frühlingshonig mit einer typisch leichten Menthol-Note von der Linde.

Kontakt

Imkerei Familie Buchner
Am Rain 18
89312 Günzburg
Telefon: 49-8221-24851
E-Mail: kontakt@guenzburger-honig.de

oder nutzen Sie das Kontaktformular:

Warum ist der Honig cremig und nicht flüssig?

Neben vielen wertvollen Inhaltsstoffen wie Mineralien, Proteinen, Enzymen, Aminosäuren, Vitaminen und Pollen, besteht Honig vor allem aus Wasser (ca. 15 – 18%) und Zucker (Fructose und Glucose, ca. 80%). Je geringer der Wasseranteil und entsprechend höher der Zuckergehalt ist, desto eher und schneller bilden sich Zuckerkristalle und er wird hart. Entscheidend ist zudem die Zusammensetzung des Zuckers. Vor allem Frühlingsnektar von Obst und Raps hat einen hohen Glucose-Anteil und kristallisiert sehr schnell und früh. Andere Sorten wie Robinie, Kastanie oder auch Waldhonig besitzen dagegen mehr Fructose und kristallisieren daher nur sehr langsam. Passieren wird das jedoch mit nahezu jedem naturbelassenen Honig früher oder später. Honig, der über Jahre flüssig bleibt, wurde während der Verarbeitung vermutlich stark erhitzt und damit viele wertvolle Inhaltsstoffe zerstört.

Damit unser Honig nicht im Glas fest wird und man ihn jederzeit aufs Brot streichen kann, wird er daher vor der Abfüllung schonend gerührt, um die Kristallisation in Gang zu bringen und eine angenehme, cremige Konsistenz zu erhalten, die der Honig auch bis zum Verbrauch behalten wird. Sollte er doch mal zu fest werden, reicht ein warmes Wasserbad (nicht über 38°C) um ihn wieder fließfähig zu bekommen.

Ein kristallisierter, cremiger Honig ist daher ein Zeichen für Qualität.